Ackerbauinfo 07/2021 vom 16.04.2021                                                                                                                                         

Raps

Die Rapsblüte schreitet langsam voran. Die Gefahr durch Rapsglanzkäfer ist in den meisten Fällen nicht mehr gegeben.


Gerste
Gerste erreicht in den nächsten Tagen EC 32. WR-und Fungizdmaßnahmen sollten bei steigenden Temperaturen erfolgen.


 0,7 - 1,0 l/ha Input Classic

 1,2 l/ha Kayak + 0,8 l/ha Folicur

+     0,4 - 0,6 l/ha Trinexapac-Produkt (Moddus, Calma, Countdown NT …)


Bei ungünstigen Bedingungen sollte auf Prodax zurückgegriffen werden. Hier liegen die Aufwandmengen bei 0,5 - 0,8 kg/ha. Prodax ist deutlich unabhängiger von Temperatur und Licht als die reinen Trinexapac-Produkte.


Die Mitnahme von 5-10 kg/ha Bittersalz Combitop hat sich in den letzten Jahren bewährt. Sehr gestressten Beständen kann zusätzlich mit 

1,0 - 1,5 l/ha Mangannitrat weitergeholfen werden.


Weizen / Triticale / Roggen
Die Empfehlungen aus der letzten Ackerbauinfo bleiben unverändert.

Sehr schwache und kleine Bestände können durch den Einsatz von 1,0 l/ha Hardrock + 1,0 l/ha Mangannitrat unterstützt werden.
Durch HardRock wird eine gewisse Grundstabilität erreicht.


Winterhafer
Der Winterhafer wächst derzeit nur sehr langsam. Erste WR-Maßnahmen können ab EC 31 mit 0,3 - 0,4 l/ha Moddus erfolgen. Eine weitere
WR-Maßnahme erfolgt dann kurz vor Öffnen der Blattscheide mit 1,0 - 1,5 l/ha CCC 720. Bitte kontrollieren Sie die Bestände regelmäßig auf Läuse.


Zuckerrüben
Die Rüben laufen wegen der sehr kalten Temperaturen nur sehr langsam auf und zeigen zum Teil deutliche Stresssymptome. Mit der 1. NAK sollte daher unbedingt abgewartet werden, bis sich die Temperaturen bessern.


1.NAK

Allgemeine Mischverunkrautung:


  2,0 l/ha Goltix Titan
     + 1,25 - 1,5 l/ha Belvedere Duo
     + 150 ml/100 l Wasser Kantor

  0,9 l/ha Kezuro
      + 0,8 l/ha Metamitron
      + 1,5 - 2,0 l/ha Betasana
      + 0,4 - 0,65 l/ha Oblix

      + 150 ml/100 l Wasser Kantor

Zusätzlich Kamille, Knöterich, Ölrettich:

     + 20 - 25 g/ha Debut + FHS


Bei sehr hohem Unkrautdruck können noch 100 - 150 ml/ha Venzar 500 SC ergänzt werden.


Bitte kontrollieren Sie Ihre Flächen auf Nacktschnecken. Diese können schon vor Auflauf erheblichen Schaden verursachen.

Die Bodenfeuchte und der langsamere Feldaufgang begünstigen dies stark.

Alle Angaben wurden nach bestem Wissen erstellt. Die Umsetzung erfolgt auf eigenes Risiko.
Bitte beachten Sie die Gebrauchsanweisungen vom Hersteller.

Landhandel Hermann Förster

Georg Linges      02182 - 824 43 111 o. 0177 - 795 35 82 

Wiebke Briem    02182 - 824 43 112 o. 0152 - 559 844 85

Landhandel Franz Offer GmbH & Co.KG

Martin Bulich        02182 - 828 94 12 o. 0172 - 765 14 39

Gertrud Müller     02182 - 828 94 13

Johannes Offer     02182 - 828 94 15