31.07.2020

Sehr geehrter Kunde,

mit diesem Newsletter gibt es wieder die neuesten Informationen zu den internationalen Agrarmärkten!

Marktinfo Weizen:

In den USA nutzten gestern Funds das niedrige Preisniveau, um sich mit Weizenfutures einzudecken. Nach dem
Ägyptentender wird spekuliert, dass in den kommenden Wochen die internationale Nachfrage nach Weizen
ansteigen wird. An der Matif zogen die Weizenpreise ebenfalls an, ungeachtet der Tatsache, dass der
Eurowechselkurs derzeit die Wettbewerbsfähigkeit von EU-Weizen an den Weltmärkten stark einschränkt.
Angesichts der schwachen französischen Ernte halten sich auch in Deutschland die Landwirte mit Verkäufen
zurück. Damit bleibt das Preisniveau an der Vorderseite unterstützt.

Marktinfo Raps:

Während Canola wegen der hohen Nachfrage aus der EU weiter im Preis zulegt, geben die Notierungen an der
Matif gestern nach. Sie reagierten damit im späten Handel von schwächeren Kursen bei der Sojabohne. Palmöl
legte weiter zu, nachdem die Nachfrage wieder zugenommen hat. In Deutschland wird von hohen Ölgehalten
berichtet.

Schlusskurs vom          30.07.2020

Tagespreise  Erntelieferung 2020

vom 31.07.2020 

Gerste

142,00 €

B-Weizen162,00 €

Triticale

145,00 €

Raps360,00 €
 


Tagespreise ex Erntelieferung 2021
Gerste

140,00 €

B-Weizen

162,50 €







Die Preisnotierungen stellen eine Momentaufnahme des Marktes für Lagerware (abzgl. Lagergeld) bzw. Lieferung aus der Ernte 2018 dar.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, sprechen Sie uns an.


*Alle, die in diesem Schreiben genannten Getreide- und Raps-Preise gelten heute bis 16:30 Uhr.
Irrtum vorbehalten. Preisänderungen sind jederzeit möglich.
Die Markt-Informationen erhalten wir mit freundlicher Genehmigung der Bernd Quinders Getreide und Futtermittel Agentur GmbH in Neuss.