21.01.2022

Sehr geehrter Kunde,

mit diesem Newsletter gibt es wieder die neuesten Informationen zu den internationalen Agrarmärkten!

Marktinfo Getreide

Die russischen Weizenexporte haben zuletzt wieder etwas an Fahrt aufgenommen. So berichtet Sovecon, dass im Dezember 3,9 Mio to russischer Weizen exportiert worden ist. In den USA hat die Ethanolproduktion wieder etwas zugelegt. In der Woche bis zum 14. Januar wurden 1,05 Mio Barrel Ethanol täglich produziert (Vorwoche 1,01 MioBarrel). Vor dem Hintergrund der gestiegenen Preise für Düngemittel erwartet Informa, das US-Farmer in diesem Frühjahr auf 90,39 Mio acres Mais aussäen. Das wären ca. 3 Mio acres weniger als im Vorjahr. Nach der Rally der letzten Tage kam es gestern beim Weizen zu Gewinnmitnahmen und damit leicht schwächeren Kursen.

Marktinfo Raps

Indonesien plant, seine Palmölexporte zu reduzieren, um den Preisanstieg von Palmöl im eigenen Land zu bremsen. Palmöl in Malaysia reagierte mit weiteren Preissteigerungen auf die Ankündigung. Zudem haussierte gestern Sojaöl am CBoT. Auch die Rapssaat an der Matif legte teils kräftig zu. Die Termine der neuen ernteschlossen erstmalig über 600,00 €/to. Auch Canola in New York scheint seine jüngste Schwächephase überwunden zu haben.

Schlusskurs vom        20.01.2022  

Tagespreise ex Erntelieferung 2021

vom 21.01.2022

Gerste

238,00 €

B-Weizen258,00 €
C-Weizen252,00 €




Tagespreise ex Erntelieferung 2022vom 21.01.2022
Gerste

207,50 €

B-Weizen

227,50 €

C-Weizen

220,00 €

Raps

575,00 €



Die Preisnotierungen stellen eine Momentaufnahme des Marktes für Lagerware (abzgl. Lagergeld) bzw. Lieferung aus der Ernte 2021 dar.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, sprechen Sie uns an.


*Alle, die in diesem Schreiben genannten Getreide- und Raps-Preise gelten heute bis 16:30 Uhr.
Irrtum vorbehalten. Preisänderungen sind jederzeit möglich.
Die Markt-Informationen erhalten wir mit freundlicher Genehmigung der Bernd Quinders Getreide und Futtermittel Agentur GmbH in Neuss.