25.01.2021

Sehr geehrter Kunde,

mit diesem Newsletter gibt es wieder die neuesten Informationen zu den internationalen Agrarmärkten!

Marktinfo Weizen:

Am Freitag kam es an den internationalen Getreidebörsen zum Ausverkauf. Spätestens am Nachmittag als sich in Chicago die Funds massiv von ihren Positionen trennten, gab auch der Weizen an der Matif sehr stark nach. Vo rallem die alte Ernte musste kräftig Federn lassen, aber auch die neue Ernte entfernt sich immer weiter von der Marke von 200,00 €/to. Dabei war an den Vortagen noch verstärkt an den internationalen Märkten Weizen gekauft worden. Die Türkei kaufte 95.000 to, Algerien hatte 390.000 to gekauft und auch Jordanien erwarb mindestens120.000 to Weizen. Aufgrund von verbesserten Witterungsbedingungen hat SovEcon seine Schätzung für die kommende russische Weizenernte von 76,8 Mio to auf 77,7 Mio to erhöht.

Marktinfo Raps:

Auch die Rapssaat an der Matif konnte sich dem Abwärtsdruck an den Getreidebörsen nicht entziehen. Allerdings fielen die Verluste im Vergleich zu den anderen Produkten noch moderat aus. Kanada vermeldete wöchentliche Canolaexporte von 381.000 to, damit doppelt so viel wie in der Vorwoche. Insgesamt summieren sich die Canolaexporte Kanadas in diesem Wirtschaftsjahr bereits auf 5,8 Mio to.

Schlusskurs vom        22.01.2021  

Tagespreise  Erntelieferung 2020

vom 25.01.2021 

Gerste

187,50 €

B-Weizen202,50 €

C-Weizen

200,50 €





Tagespreise ex Erntelieferung 2021vom 25.01.2021
Gerste

152,50 €

B-Weizen

172,50 €

Raps

375,00 €





Die Preisnotierungen stellen eine Momentaufnahme des Marktes für Lagerware (abzgl. Lagergeld) bzw. Lieferung aus der Ernte 2020 dar.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, sprechen Sie uns an.


*Alle, die in diesem Schreiben genannten Getreide- und Raps-Preise gelten heute bis 16:30 Uhr.
Irrtum vorbehalten. Preisänderungen sind jederzeit möglich.
Die Markt-Informationen erhalten wir mit freundlicher Genehmigung der Bernd Quinders Getreide und Futtermittel Agentur GmbH in Neuss.